Afrika - Indischer Ozean

Der indische Ozean ersteckt sich von der Ostküste Südafrikas über Madagaskar, Mauritius, La Réunion, die Seychellen bis hin zu den Malediven, weiter nach Indien bis an die Westküste von Südostasien und Australien.

In diesem weiten Gebiet zwischen Äquator und dem südlichen Wendekreis finden sich einige der schönsten Insel- Strand und Tauchparadiese der Erde: die Seychellen, die Komoren, die Malediven, Mauritius, Sri Lanka oder La Réunion.

Märchen im Luxus

Ein paar Flugstunden sind es schon, um im Indischen Ozean Urlaub zu machen. Ob Kreuzfahrt, oder Inselurlaub - den Besucher erwarten Sonne, Meer, und Wellness. Und wer es paradiesisch will, der mag auch Inseln im Indischen Ozean entdecken, die noch nicht bewohnt sind. Frei für eine Robinsonade..

Wer die märchenhafte Strände samt Luxus genießen möchte, der nehme Kurs auf die Seychellen - eine Inselgruppe, die teilweise unbewohnt ist und deren Natur zu großen Teilen völlig unberührt blieb.
Romantische Sonnenuntergänge, einsame Stränden, selig erfüllende Welt der Einsamkeit - Highlights auf den Seychellen...

Auch wenn Herr Lehmann aus der Nachbarschaft noch dort ist - Mauritius ist für viele Deutsche zur Wahlheimat geworden, weil auch hier einsame Strände in einer traumhaften Umgebung locken, weil verlassene Buchten die „Stille der Natur“ vermitteln. Die Unterkünfte sind einfach bis pompös, mitten im Königreich der Tiere.
Europäer haben die Vorzüge dieser Insel mitten im Indischen Ozean längst adaptiert. Man verirrt sich nicht hierher – man lässt sich von den Naturschätze dieser Insel verzaubern.

Auf Rodrigues ist die Welt eher ein wenig verschlafen; die Zeit verliert ihre Bedeutung, die unberührte Natur muss vom Tourismus entdeckt werden.
Die Insel zwischen vielen winzigen Atollen und einem Korallenriff markiert nahezu den exotischen Tiefschlaf.
Im Süden und Westen findet man romantische Lagunen, im Südosten und Osten wunderschöne Strände. Körper und Seele fließen dahin....