Der Weltenbummler

macht Urlaub und bummelt duch die Reise-Welt
Subscribe

Fernweh und Rudeltreue: Sollte der Hund mit auf weite Reisen?

Juli 26, 2013 Von: Gerald Kategorie: Allgemein

Wer den Blog von unserem Weltenbummler Adrian mitverfolgt und liest, kann schon mal Fernweh bekommen. Es muss nicht gleich eine Weltreise sein, sondern auch ein ausgedehnter Urlaub in den Regionen, über die Adrian berichtet und besonders interessant wirken, verspricht Erholung. Lies den Rest des Eintrages →

Tasmanien – eine Hochburg des Commonwealth

Januar 22, 2013 Von: Adrian Kategorie: Ozeanien, Weltreise

Auch wenn die Kolonialzeit schon ein ganzes Jahrhundert hinter uns liegt, ein europäisches Land hält immer noch irgendwie an einer abgeschwächten Form davon fest. Großbritannien mit seinem schwachsinnigen Commonwealth-System. In jedem dieser mittlerweile völlig selbstständigen Länder (z.B. Neuseeland, Kanada oder eben Australien) ist die Queen noch offizielles Staatsoberhaupt, obwohl sie die Länder so gut wie gar nicht kennt und nur sehr selten mal da ist. Das war vor über 100 Jahren noch ganz anders. Die Briten herrschten über riesige Teile der Welt und hatten überall in ihren Gebieten Soldaten stationiert. Im Laufe der Zeit zogen auch einige Bürger von der nasskalten Insel in die angenehmeren, weil wärmeren und trockeneren Gebiete. Dort angekommen hatten sie aber natürlich nicht ihre Heimat vergessen. Also fingen sie an, überall auf der Welt quasi Abbilder der heimischen Städte aufzubauen. Lies den Rest des Eintrages →

Eine Bootsfahrt in den Urwald

Januar 18, 2013 Von: Adrian Kategorie: Ozeanien, Weltreise

Deutschland ist ein schönes Land, das merke ich besonders jetzt, wo ich schon einige Monate nicht mehr da bin. Aber in einer gewissen Form ist es natürlich auch langweilig, oder, sagen wir mal lieber, nicht so besonders. Denn wenn wir ehrlich sind, ist bei uns alles irgendwie Durchschnitt: Unsere Berge sind nicht die größten, unsere Strände nicht die längsten und unser Wald… Naja, unser Wald halt. Ganz schön, aber irgendwie zu geordnet und vor allem viel zu wenig davon. Lies den Rest des Eintrages →

Hobart – malerischer Ort und Inselhauptstadt

Januar 12, 2013 Von: Adrian Kategorie: Ozeanien, Weltreise

Selbst so ein abgelegener Flecken Erde wie Tasmanien besitzt meist so was wie Zivilisation in größerem Ausmaß und hier ist diese Aufgabe in erster Linie der Stadt Hobart zugeteilt. Mit ca. 200 000 Einwohnern nimmt die City beinahe die Hälfte der Einheimischen für sich in Anspruch. Dadurch zeigt sich schon, wie wild und menschenleer der Großteil dieser aufregenden Insel ist. Lies den Rest des Eintrages →

Gottverlassenes Naturparadies Bruny Island

Januar 12, 2013 Von: Adrian Kategorie: Ozeanien, Weltreise

Die Insel Tasmanien wirbt auf einigen ihrer zahlreichen Werbesprüchen mit dem Spruch „Under Down Under“ und das trifft den Nagel in jeglicher Hinsicht auf den Kopf. Erstens geographisch, weil es einfach richtig ist, dass Tasmanien noch einmal südlicher liegt als der Hauptteil Australiens und zweitens aber auch einfach vom Gefühl her. Hier unten fühle ich mich so weit weg von zuhause wie es nur irgendwie geht. Rein gar nichts erinnert im Entferntesten an Deutschland und durch den fehlenden Internet-Anschluss bekomme ich auch erst gar nichts von dem Nachrichten- und Facebook-Ticker daheim mit. Lies den Rest des Eintrages →

Ein Jahr lang im Sommer leben

Januar 08, 2013 Von: Adrian Kategorie: Ozeanien, Weltreise

Was für eine Aussicht: Einmal um die Welt reisen und in der Zeit, in der bei uns in Mitteleuropa Schnee und Eis den Tagesablauf bestimmen, liege ich auf der Südhalbkugel im Hochsommer am Strand. Ein ausgeklügelter Reiseplan, der in der Heimat durchaus Neider auf den Plan rief und immer noch ruft. Doch wer sich auf so einen durchgehend sommerlichen Trip einlässt, wird genau wie ich nicht nur positive Erfahrungen machen. Lies den Rest des Eintrages →

Sydney als architektonische Wundertüte

Januar 05, 2013 Von: Adrian Kategorie: Ozeanien, Weltreise

In Australiens größter Stadt bestimmt vor allem eines das Straßenbild der Innenstadt, der meist völlig übergangslose Wechsel zwischen den Baustilen. Nirgendwo sonst auf der Welt ist mir diese nicht vorhandene Unterteilung dermaßen aufgefallen wie hier. Scheinbar wahllos stehen hier prunkvolle Gebäude aus dem viktorianischen Zeitalter des 19.Jahrhunderts neben hochmodernen, eher praktisch gebauten Hochhäusern aus den vergangenen Jahrzehnten. Lies den Rest des Eintrages →

Silvester in Sydney – Teil 2: Die Nacht

Januar 01, 2013 Von: Adrian Kategorie: Allgemein, Events, Ozeanien, Weltreise

Um 18 Uhr geht die Sonne langsam unter und von Minute zu Minute wird es angenehmer. Fast jeder erkannte irgendwo an sich eine Stelle, die eben doch nicht perfekt eingeschmiert war und jetzt rot glänzt. Immer mehr Menschen setzen sich in Bewegung und laufen über das Gelände, auf der Suche nach einem besseren Platz. Auch für mich und meine Feiergruppe beginnt jetzt die Zeit des Abwägens. Denn perfekt wird die Sicht auf keinen Fall werden. Insgesamt gibt es laut Internet sieben offizielle Feuerwerke in der Stadt. Alle werden vom Wasser aus abgeschossen. Sechs von ihnen haben sogar den gleichen Ablauf, nur das an der Harbour Bridge ist anders. Vor allem spektakulärer. Aber bis Mitternacht sind es ja immer noch fast sechs Stunden und der erste Zwischenschritt ist erst einmal das Kinderfeuerwerk um neun. Lies den Rest des Eintrages →

Silvester in Sydney – Teil 1: Der Tag

Dezember 31, 2012 Von: Adrian Kategorie: Events, Ozeanien, Weltreise

Ohne Frage: Den Jahreswechsel in Sydney zu feiern ist etwas ganz Besonderes, aber der ganze Tag ist auch mit sehr, sehr viel Aufwand verbunden. Und das nicht nur am Abend. Im gesamten Stadtgebiet Sydney gibt es am 31. Dezember ungefähr 70 offizielle Silvesterveranstaltungen, wovon sogar mehr als die Hälfte ohne Eintrittsgebühr sind. Im Umkehrschluss heißt das aber natürlich auch, wer einen guten Platz haben möchte, muss früh da sein. Und im Nachhinein kann ich sagen, früh bedeutet wirklich früh. Ich hatte mich im Voraus mit ein paar Bekannten für die Feier im Botanischen Garten entschieden, Fassungsvermögen 17 000 Menschen. Im Internet wurde ich vorher auch schon fündig und bekam heraus, dass die Tore anscheinend schon um 15 Uhr nachmittags schließen bzw. sogar vorher, wenn dann schon die maximale Menge erreicht ist. Für mich als völligen Neuling im Silvester-im-Sommer-feiern war das schon mal ein erster Schock, denn wir wissen ja alle, dass der Jahreswechsel bei uns zuhause genau mit einem einzigen Programmpunkt beginnt, nämlich mit der gemeinsamen Zelebrierung von „Dinner for one“. Und das kommt ja bekanntermaßen zum Glück erst am frühen Abend so gegen 18 oder 19 Uhr. Lies den Rest des Eintrages →

Schwüle Tage in Brisbane

Dezember 29, 2012 Von: Adrian Kategorie: Ozeanien, Weltreise

So richtig Spaß macht das nicht! Ständig duschen gehen, ständig die Kleidung wechseln. Aber wenn man erstmal in den Subtropen angekommen ist, gibt es kein Zurück mehr. Der Schweiß verfolgt einen über den gesamten Tag. Sobald ich nur kurz vor die Tür trete, läuft mir die Suppe schon den Rücken herunter. Leider heißt Brisbane nicht umsonst „The Sunshine City“, das heißt der Feind lauert mindestens den halben Tag über mir. Und das fängt schon ganz früh morgens an: 6:30 Uhr ist bei uns zuhause im Sommer genau die richtige Tageszeit, um einen Spaziergang durch den kühlen Morgen zu machen, vielleicht mit dem Fahrrad Brötchen holen zu fahren. Und das Wunderbare ist, das kann man machen, ohne danach komplett durchnässt wieder daheim anzukommen. Hier in Brisbane steht um diese Zeit die Sonne schon dermaßen hoch am Firmament, dass sie dich bei nicht komplett zugezogenen Gardinen aus dem Schlaf reißt. An alles andere, als draußen im Schatten zu faulenzen oder ein paar Bahnen durch den Pool zu ziehen, ist jetzt nicht mehr zu denken. Lies den Rest des Eintrages →